Donnerstag, 16 Juli, 2020

Top Themen

Zuletzt gepostet

Serien

Charakterbildung durch die Eltern (1)

Erziehung ist die Kunst, glückliche, reife, großzügige Erwachsene heranzuziehen und nicht nur einfach fröhliche Kinder. Leider sind die meisten Erziehungsratgeber mehr taktischer als strategischer Natur.

Charakterbildung durch die Eltern (2)

Eine gute Ehe ist die Basis für gute Elternschaft. Wenn die Eheleute sich gegenseitig lieben, bereit sind, sich füreinander aufzuopfern und gut miteinander reden können, werden die Kinder ihre Tugenden aufnehmen.

Charakterbildung durch die Eltern (3)

Unser Artikel möchte Ihnen die Tugenden vorstellen, die für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen besonders bedeutsam sind.

Die Kirche im Dorf lassen (1) … Was ist los in der Katholischen Kirche

Vor Kurzem war ich zu einer Jubiläumsfeier eingeladen. Ein Priester feierte den fünfzigsten Jahrestag seiner Priesterweihe. Das ist so etwas wie eine goldene Hochzeit, fast noch ein wenig eindrucksvoller, scheint doch so ein zölibatär lebender Priester irgendwie allein durch ein halbes Jahrhundert gehen zu müssen. Beachtlich! Wo doch schon so wenige Ehepaare es über die ganze Distanz schaffen…

Die Kirche im Dorf lassen (2) – Zur Krise der Kirche

Politik, Medien und die allgemeine Öffentlichkeit in Deutschland sind stets in hohem Maße sensibilisiert, wenn es um Diskriminierung und "gruppenspezifische Menschenfeindlichkeit" geht, besonders gegen Minderheiten jeglicher Art. Schnell ist man mit Warnungen vor "Generalverdacht" und "Pauschalurteilen" bei der Hand,

Die Kirche im Dorf lassen (3) – Von Sündenböcken und Schwarzen Legenden

Gläubige Katholiken sind die einzige Großgruppe in Deutschland und in etlichen anderen Ländern Europas, die nicht durch gesellschaftliche Diskriminierungsverbote geschützt sind (1). Für sie gibt es keine Schonung durch Gebote der Fairness oder der Verhältnismäßigkeit,

Die Kirche im Dorf lassen (4) … Nachschrift aus gegebenem Anlass…

Es fällt schwer in diesen Zeiten nicht an George Orwell zu denken. Dabei geht es mir weniger um die zur Eindämmung der Pandemie anscheinend notwendigen Erhebungen und Überwachungen, Einschränkungen und Kontrollen, als um jene sonderbaren Randphänomene, die sich nur beiläufig in den Medien finden. Es sind wenige Fälle, aber höchst beunruhigende.

Kardinaltugenden (1): Klugheit

Klugheit ist eine menschliche Tugend, die die praktische Vernunft bereit macht, in jeder Lage unser wahres Gut zu erfassen und die richtigen Mittel zu wählen, um es zu erlangen.

Kardinaltugenden (2): Gerechtigkeit

Von allen Kardinaltugenden ist die Gerechtigkeit die mit Abstand populärste und überzeugendste; man liegt auf jeden Fall richtig, wenn man sie auf den Lippen führt.

Stöbern

Psychologie des Alltags: Sparsamkeit

Kinder gewöhnen sich an das im Bauch des Sparschweins versteckte Geld, das im Verborgenen und Dunkel wie ein Same unter der Erde wächst.

Charakterbildung durch die Eltern (1)

Erziehung ist die Kunst, glückliche, reife, großzügige Erwachsene heranzuziehen und nicht nur einfach fröhliche Kinder. Leider sind die meisten Erziehungsratgeber mehr taktischer als strategischer Natur.

Pornographie wissenschaftlich betrachtet (2)

Wenn jemand sich durch Porno-Seiten klickt, denkt sein unterer Kortex, das Bild sei Realität, er müsse das Lustobjekt mit aller Macht für sich gewinnen und so schütten obere Hirnareale Mengen von Dopamin aus.

Von Müttern und anderen Menschen – Oder: Gute Eltern – Böse Eltern

Gender-Vielfalt, sie ändert vor allem eines: Die Aufseher wechseln. Die Bevormundung von Familien bleibt.

Ein persönlicher All-Tag aus Elternsicht

Diese Woche ist der Kleine erstmals wieder für vier Stunden in der Kita. Ich muss schnell kochen bevor ich ihn abhole.

Die Weite der Nacht

Die Handlung des Filmes spielt sich in einer einzigen Nacht der 1950er Jahre in der Kleinstadt Cayuga in New Mexiko ab.

Pornographie wissenschaftlich betrachtet (1)

Der Sinn von Moral, Geboten und Regeln ist der, uns vor Teufelskreisen zu schützen.

Kardinaltugenden (3) – Tapferkeit / Fortitudo

Als Tapferkeit (fortitudo) bezeichnet man jene Tugend, die uns fähig macht, für ein hohes Gut mit Festigkeit und Gerechtigkeit einzutreten, unter Inkaufnahme größter persönlicher Nachteile und auch gegen eine erdrückend wirkende Übermacht.

Kinderlachen, ein Relikt aus der Vergangenheit?

Das Kind gilt als Risikofaktor für die Selbstverwirklichung. Lieber Karriere als Kind. Und wenn Kind, dann muss alles geplant sein.

Vorbereitung zum Kindesmissbrauch: Wie Ämter und Ideologen mit Hilfe des Rechts der Pädophilie Vorschub...

De facto wird unverblümt für Frühsexualisierung geworben, verbrämt als „Aufklärung“. Regierungsamtlich dafür zuständig ist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Psychologie des Alltags: Geduld

Dem Geduldigen ist die Zeit kein Feind, auch wenn es vielen Menschen so scheint. Wenn wir sie geduldig fließen lassen, bringt sie uns über kurz oder lang nur das Gute.

Garabandal. Allein Gott weiß es.

bei den vorgeblichen Marienerscheinungen im nordspanischen San Sebastián de Garabandal hält sich die Kirche offiziell in ihrer Beurteilung zurück.

Kommunikation in der Ehe (6)

Jemandem verzeihen ist etwas ganz Anderes als etwas zu „ent-schuldigen“. Wir können niemandem die Schuld „entfernen“, ihn lossprechen von seiner Schuld.

Sexualität und Person (3) – Nicht Männchen und Weibchen

Sexualität ist eben nichts „Oberflächliches“, was zwischen zwei Körpern geschieht.

Vaterunser (4)

Jesus Christus ist „das Reich Gottes in Person“

Romys Salon

"Romys Salon" handelt von der Beziehung zwischen der etwa 10-jährigen Romy und ihrer Großmutter Stine. Das Scheidungskind, dessen Mutter Margot viel arbeitet, soll nach der Schule den Nachmittag im Frisiersalon der Oma verbringen.

Meist gelesen

Unsere Partnerseite Mercatornet ist eine Internetplattform in englischer Sprache mit einer ähnlichen Themenausrichtung wie erziehungstrends.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, der Sie auf neue Artikel hinweist und zusätzliche Informationen bereit hält.