Montag, 16 Mai, 2022

Toy Story 4 – Alles hört auf kein Kommando

"Toy Story 4" handelt davon, seinen natürlichen Zweck zu akzeptieren - nicht im Sinne der Genderideologie, sondern von seiner gegebenen Natur her.

Unsere Mütter, unsere Väter

Der ursprünglich als Dreiteiler im Fernsehen ausgestrahlte Film setzt ganz neue Maßstäbe im filmischen Umgang mit Nationalsozialismus und Zweitem Krieg sowie mit der Schuldfrage.

Ein Mann zu jeder Jahreszeit

Meisterhaft geschrieben und inszeniert, besticht „Ein Mann zu jeder Jahreszeit“ insbesondere durch die glaubwürdige Darstellung des Thomas Morus durch Paul Scofield.

Ratatouille

Einer der besten Animationfilme aller Zeiten. Man kann ihn immer wieder anschauen.

The Tree of Life

„The Tree of Life“ erzählt vom offenkundig erfolgreichen Architekten Jack O’Brien, der über seinen mit 19 Jahren verstorbenen Bruder sinniert. Dies bringt ihn dazu, über seine Kindheit nachzudenken, aber auch die „Theodizee-Frage“ zu stellen: „Weshalb, Gott? Wo warst du?“

Teheran

"Teheran" lebt insbesondere auch von der Hauptdarstellerin Niv Sultan, die sowohl in den Actionszenen bestehen, als auch die unterschiedliche Gefühle und die innere Zerrissenheit ihrer Figur nuanciert darstellen kann.

Ein verborgenes Leben

In den Mittelpunkt seines Filmes stellt Terrence Malick den inneren Kampf Franz Jägerstätters und sein Festhalten an einer Gewissensentscheidung trotz des Unverständnisses der anderen Dorfbewohner und der Konsequenzen, die eine solche Entscheidung mit sich bringt.

Babylon Berlin, 3. Staffel

Deutsche Serien wie Deutschland 89 oder Babylon Berlin stellen unter Beweis, dass sie im aktuell beliebten Serien-Genre einem internationalen Vergleich standhalten können.

The Rain (3. Staffel)

Die dänische Serie "The Rain" zählt zusammen mit "Stranger Things", "Haus des Geldes" und "Dark" zu den beliebtesten Netflix-Serien.

Von „Juno“ bis „Unplanned“ – Abtreibung ist ein großes Filmthema trotz aller Widerstände

Abtreibung ist ein Thema, auch im Film. Aber anders als der inzwischen in der Gesellschaft und insbesondere in der Politik zum „Konsens“ erhobenen Meinung, dass Abtreibung zwar ein Drama, aber unvermeidlich sei, entscheidet sich die überwiegende Mehrheit der in Spielfilmen dargestellten, ungewollt Schwangeren für das Kind.

Meist gelesen letzte 7 Tage

Meist gelesen insgesamt