Problemkinder brauchen Hilfe

75
Lesezeit: ≈ 2 Minuten

Christa Meves

Christiana-Verlag; 11. Auflage 2015, 186 Seiten; 9,90 €, ISBN-10: 3717109995

Situation nüchtern analysieren

Nicht nur in der Pubertät kann es besonders schwierige Phasen der Kindererziehung für die Eltern geben. Körperliche und seelische Störungen können auch zu anderen Zeitpunkten in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen auftreten.

Zunächst gilt es, die Probleme in der richtigen Weise zu erkennen, um dann angemessen reagieren zu können. Manchmal handelt es sich um kurzzeitige, vorübergehende Störungen; manchmal ist es nötig, sogar einen Arzt oder Kinderpsychiater zu Rate zu ziehen. Für Eltern ist es wichtig und beruhigend, wenn sie die auftretenden Phänomene in der richtigen Weise einschätzen können, um zunächst selbst ruhig und gelassen mit der Situation umzugehen und dann in angemessener Weise helfen zu können.

Da heute viele Kinder als Einzelkinder aufwachsen, fehlen den Eltern oft Vergleichsmöglichkeiten, so dass normale Wachstumsphasen manchmal zu dramatisch und als außerordentlich angesehen werden.

Ein Eltern ABC

Die bekannte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Christa Meves hat aus ihrer langjährigen Erfahrung und Praxis ein Buch geschrieben, das eine Art Eltern-Leitfaden für Kinder in schwierigen Situationen darstellt. Sie begegnet täglich in ihrer Praxis, in ihrer vielfältigen Korrespondenz und in zahllosen Diskussionen besorgten Eltern, die mit bestimmten Veränderungen, die bei ihren Kindern auftreten, nicht zurechtkommen. Oft kann sie schnell und wirksam helfen, indem sie mit Müttern und Vätern über die Ursachen der Störungen spricht und zeigt, wie man das Kind jetzt durch richtiges pädagogisches Verhalten heilen kann.

Dabei kann es sich sowohl um körperliche Störungen handeln oder um abnorme Gewohnheiten und Verhaltensweisen, die Kinder entwickeln, aber auch um plötzlich auftretende Konzentrationsprobleme, um Angst- oder Zorn-Reaktionen usw. Auch wenn das Büchlein nicht den Anspruch erhebt, alle Erziehungsprobleme erschöpfend zu behandeln, so kann es doch ein erster wichtiger Ratgeber sein, der Eltern eine Orientierung gibt, wie sie mit den Verhaltensauffälligkeiten ihrer Kinder umgehen sollen, ob sie einen Arzt, einen Psychiater zu Rate ziehen, oder einfach mit Geduld und Liebe die schwierige Entwicklungsphase ihres Kindes durchstehen müssen. Da die Beiträge alphabetisch geordnet sind, kann man leicht eine rasche und hilfreiche Antwort finden.