Sonntag, 22 Mai, 2022

Papst Benedikt XVI. über die Erziehung zum Glauben (2)

Es ist einsichtig, dass bei der Erziehung und Ausbildung im Glauben der Familie eine eigene und wesentliche Sendung und vorrangige Verantwortung zukommt.

Warum ich keine Angst habe, mehr Kinder in eine unvollkommene Welt zu setzen

Meine Generation fühlt sich verpflichtet, unsere Fußspuren im Namen der sozialen Gerechtigkeit zu minimieren. Ich lehne dies ab.

Papst Benedikt XVI. über die Erziehung zum Glauben (1)

Anlässlich der Eröffnung der Pastoraltagung 2007 der Diözese Rom in der Lateranbasilika hat Papst Benedikt XVI. eine bedeutende programmatische Ansprache zur Glaubenserziehung gehalten.

Eltern und Erziehung

Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

Ich war sechzehn …

Die Befürworter der "geschlechtsspezifischen Betreuung" beglückwünschen sich selbst dazu, dass sie Kindern helfen, "ihr bestes Leben zu leben".

Countdown to X-Mas; 3 …

Der Advent soll eine Zeit der Besinnung und inneren Vorbereitung auf das Weihnachtsfest sein.

FFF – das Einzige, was unsere jungen Menschen als Lebenssinn brauchen?

„Der Klimawandel“, Montag, Dienstag, Mittwoch, alle Tage von morgens bis abends Topthema in allen Nachrichtensendungen von Rundfunk und Fernsehen.

Die Fortschritts-Rückschritts-Generation

Hand in Hand mit der Technisierung geht ein übermäßiger, in vielen Fällen fast schon maßlos-krankhafter Medienkonsum einher.

Mit 35 noch bei den Eltern leben?

Wir leben in einer merkwürdigen Welt. In Australien ist es unüblich, mit 20 noch zu Hause bei den Eltern zu leben.

Der Vater macht den Unterschied

Es ist höchste Zeit, die Väter endlich zu informieren, wie wichtig sie für ihre Kinder sind.

Meist gelesen letzte 7 Tage

Meist gelesen insgesamt