Donnerstag, 9 Dezember, 2021

Rezensionen

Schmetterling und Taucherglocke

Jeder, der nach einer längeren Operation aus der Narkose aufgewacht ist, kennt das Gefühl: unzusammenhängende Bilder und Geräusche blitzen kurz auf, dann wird es wieder schwarz vor Augen, man verliert jegliches Raum-Zeitempfinden – bis das Bewusstsein nach und nach zurückkehrt.

Oben (Up)

Ein griesgrämiger, vereinsamter alter Mann, der durch den Einfluss eines naiven, offenherzigen Jungen aus seinem Scheckenhaus herauskommt, stellt geradezu einen Topos in der Literatur und im Film dar. So auch in "Oben".

Die Sprache des Herzens

Weil Regisseur Améris den Standpunkt von Marie als taube Blinde wohl kaum visualisieren konnte, erzählt er „Die Sprache des Herzens“ aus der Sicht von Schwester Marguerite. Dazu setzt er immer wieder Abschnitte aus ihrem (ebenfalls authentischen) Tagebuch ein.

Tilly – eine Erzählung

Die schöne, künstlerische Sprache der Erzählung macht sie noch lebendiger. Sie führt den Leser zu einer Ebene der Wirklichkeit, der man sich nicht entziehen kann. Sie macht Vorwürfe entbehrlich, so wie sie verharmlosende Vorstellungen korrigiert und ihnen ihre Kraft nimmt. Sie lässt keine Verdrängung mehr zu.

Boyhood

In der Art einer Langzeitdokumentation, jedoch nach einem fiktionalen, selbst verfassten Drehbuch, sollten sich die Darsteller und die Filmemacher für jeweils drei oder vier Drehtage etwa einmal im Jahr treffen.

Familie – der unterschätzte Glücksfaktor

Wer heiratet, eine Familie gründet und seinem Partner treu bleibt, hat statistisch die besten Chancen, all das zu bekommen, wonach er sich sehnt“, dieses Fazit ziehen in der Öffentlichkeit kaum bekannte Studien über den positiven Zusammenhang von Familie und persönlichem Glück.

Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit

Zu seiner Lebenszeit verkaufte Vincent van Gogh ein einziges Bild. Die Kunstwelt und erste Sammlung erkannten den Wert seiner Werke erst 15 Jahre nach seiner Selbsttötung.

Geschäft Abtreibung

Alexandra M. Lindner beschreibt in ihrem Buch "Geschäft Abtreibung" die unglaublichen Machenschaften der Abtreibungsindustrie, die sich geschickt mit dem politischen Mainstream verbündet und ihn beeinflusst. Es geht um beklemmende und erschreckende Fakten. Ein Buch, das man gelesen haben muss.

Bodyguard

"Bodyguard" verknüpft die Bedrohung durch differenziert gezeichnete Islamisten mit den politischen Kämpfen, die ebenfalls mit harten Bandagen ausgefochten werden. Wenn dazu noch die organisierte Kriminalität hinzukommt, entsteht dadurch ein Gesellschaftsbild, bei dem die Aufteilung nach Gut und Böse nicht gerade einfach ist.

Emma

Jane Austen (1775-1817), die Pfarrerstochter aus der südenglischen Grafschaft Hampshire und siebtes von acht Kindern, gehört zu den Schriftstellern, deren Werke immer wieder gerne verfilmt werden.

Meist gelesen letzte 7 Tage

Meist gelesen insgesamt