Montag, 2 August, 2021

Das Ende von Bildung und Erziehung?

Lesezeit: ≈ 2 Minuten

Wulf D. Rehfus

Nummer: 56

5,00 €


1995 schrieb ich, daß das deutsche Bildungswesen zusammengebrochen sei. Wenige wollten mir glauben. Heute liegen die Zahlen vor. Hilfe tut Not, Rettung tut Not. Aber die meisten Bildungspolitiker und Pädagogen versuchen, die Zahlen schön zu reden.

Und so drehen im Stadion der Bildungspolitik die Protagonisten unbeeindruckt ihre Runden. Die Fortschrittlichen von gestern haben inzwischen ihre Gegner überrundet und finden sich unversehens auf die hinteren Plätze verwiesen, so daß sie der Entwicklung hinterher laufen müssen. So gaukeln die Akteure Dynamik und Fortschritt vor, ohne von der Stelle zu kommen.

Gleichwohl gibt es Anzeichen für eine Abkehr von den Glaubensartikeln der sechziger Jahre, denn die Reform der gymnasialen Oberstufe ist rettungslos gescheitert. Aber nicht nur sie: Das gesamte Bildungsreformwerk, das Georg Picht, Ralf Dahrendorf und der Deutsche Bildungsrat auf den Weg gebracht haben, liegt heute in Trümmern. Die Reform führte weder zur sozialen Gerechtigkeit noch zu mündigen Staatsbürgern, sie hat weder das Wissen noch das Können der Schüler gesteigert. Statt dessen führte sie das deutsche Bildungswesen in den Ruin und die Gesellschaft in den Kulturkollaps.

Wulff D. Rehfus, Dr. phil., bildete über 15 Jahre Studienreferendare aus, leitet ein Gymnasium, bekleidet einen Lehrauftrag am Philosophischen Institut der Universität Düsseldorf, wirkte mit am Lehrplan Philosophie in NRW von 1981 und von 1999 und ist tätig in der Fort- und Weiterbildung von Lehrern. Zahlreiche Publikationen und Vorträge zu den Themen Bildung, Ästhetik und Kulturphilosophie.

Seine wichtigsten Veröffentlichungen:

Didaktik der Philosophie, Düsseldorf 1980
Der Philosophieunterricht. Kritik der Kommunikationsdidaktik und unterrichtspraktischer Leitfaden, Stuttgart Bad Cannstatt1986
(Hrsg.): Handbuch des Philosophie-Unterrichts, Düsseldorf 1986
(Hrsg.): Die Apokalypse denken, Langenfeld 1989
Die Vernunft frißt ihre Kinder. Zeitgeist und Zerfall des modernen Weltbilds, Hamburg 1990
Einführung in das Studium der Philosophie, 2. Auflage Wiesbaden1992
(Hrsg.): Der Taumel der Moderne, Langenfeld 1992
Bildungsnot. Hat die Pädagogik versagt? Die Fehler von gestern und die Aufgaben von morgen. Zweite Auflage Stuttgart 1997

Meist gelesen letzte 7 Tage

Meist gelesen insgesamt