Lesezeit: ≈ 2 Minuten

Es ist wichtig, mit unseren Kindern über komplexe Themen mit Klarheit und Respekt für die beteiligten Personen sprechen zu können.

In den letzten Monaten hat CanaVox einige großartige Videos produziert, die unseren Kindern helfen sollen, sich in der Gender-Ideologie zurechtzufinden. Vor einigen Wochen habe ich einen Artikel darüber veröffentlicht, wie man mit Kindern im Alter von 5 bis 10 Jahren über diese Themen sprechen kann, und jetzt habe ich mir das Video für 11- bis 13-Jährige angeschaut.

In diesem Video begann Dr. Ana Samuel noch einmal mit vier pädagogischen Prinzipien, die bei diesen Diskussionen von größter Bedeutung sind: Bleiben Sie auf dem Boden des Naturrechts, sprechen Sie persönlich und vertrauensvoll  mit Ihrem Kind, sprechen Sie altersgerecht und führen Sie die Gespräche in moralischer Ausgeglichenheit.

Dr. Ana Samuel fuhr fort, über einige Szenarien zu sprechen, die für Kinder in diesem Alter bedeutsam sein können. In einem ersten FiIm ging es um ein Kind, das mit Gleichaltrigen des gleichen Geschlechts zu kämpfen hat. Sie wies darauf hin, dass es für Kinder wichtig sei, sich mit gleichgeschlechtlichen Kindern anzufreunden und Freundschaften mit ihnen zu schließen – denn Kinder, die Schwierigkeiten haben, sich mit gleichgeschlechtlichen Gleichaltrigen anzufreunden, könnten ihre geschlechtliche Identität in Frage stellen oder sich fragen, ob sie in ihrem eigenen Geschlecht „zu Hause“ sind. Sie machte deutlich, dass dies keineswegs sofort bedeute, dass sie Probleme mit der geschlechtlichen Identität hätten – aber dass es sich lohne, ein Auge darauf zu werfen, wie unsere Kinder sich mit ihren gleichgeschlechtlichen Freunden verhalten (ohne dass dies in ihren Köpfen zu einem Problem werde). Und auf der anderen Seite sollte ein sehr beliebtes Kind in seiner Verantwortung wachsen, die anderen mit einzubeziehen, insbesondere die Verletzlicheren unter ihnen.

Im zweiten Szenario malt Dr. Ana ein Bild, in dem sich ein Kind und einige Nachbarn über ein bekanntes weibliches Paar mit einem Kind äußern, wie liebenswürdig sie sind. Und obwohl es keinen Zweifel daran gibt, dass das das Paar sehr nett ist, schlägt Dr. Ana vor, auf die Wahrheit der Situation darzulegen, und was geschehen musste, damit diese Familie überhaupt entstehen konnte.

Wenn ein gleichgeschlechtliches Paar ein Kind bekommt, existiert dieses Kind aufgrund von Adoption, künstlicher Befruchtung einer der Frauen oder IVF. Jedem Szenario liegen traurige Vorkommnisse zugrunde – entweder, weil das Kind bereits beide Elternteile verloren hat und nun nie die Liebe eines männlichen Elternteils erfahren wird; oder weil ein biologischer Elternteil absichtlich aus der Beziehung ausgeschlossen wurde. Es besteht kein Zweifel, dass die heutigen Eltern das Beste für das betroffene Kind wollen, aber die Wahrheit ist, dass, wenn man über die glückliche Familie vor einem hinausblickt, die Mittel, die benutzt wurden, um dorthin zu gelangen, sowohl komplex als auch schädlich sind. Natürlich spricht Dr. Ana auch darüber, wie wichtig es ist, dass wir unseren Kindern beibringen, Vergebung und Barmherzigkeit statt Verurteilung oder Hass zu üben; und sie erklärt, dass wir in einer sehr verwirrten Gesellschaft leben, in der die meisten Menschen mit all dem keine Probleme hätten.  Wir müssen alles tun, was wir können, um eine Brücke zu bauen und die Herzen der anderen zu erweichen.

CanaVox ist eine interreligiöse Bewegung für Ehe und sexuelle Integrität, die von modernen Müttern gegründet wurde, die zeitlose Prinzipien nicht vergessen haben.