Samstag, 18 September, 2021

Slumdog Millionär

Auf dem Kandidatenstuhl der indischen „Wer wird Millionär“-Sendung sitzt der eher einfältig wirkende Jamal (Dev Patel), der sich bis zur letzten Frage vorgearbeitet hat. Nur noch eine Runde trennt den als Teejungen arbeitenden, ohne jegliche Schulbildung aufgewachsenen Jamal davon, den Hauptpreis von 20 Millionen Rupien zu gewinnen.

The Tree of Life

„The Tree of Life“ erzählt vom offenkundig erfolgreichen Architekten Jack O’Brien, der über seinen mit 19 Jahren verstorbenen Bruder sinniert. Dies bringt ihn dazu, über seine Kindheit nachzudenken, aber auch die „Theodizee-Frage“ zu stellen: „Weshalb, Gott? Wo warst du?“

72 Stunden (The Next Three Days)

Crowes John Brennan überzeugt als Durchschnittsbürger, der aus Liebe zu seiner Familie über sich hinauswächst, als Jedermann, der es mit seinem unbedingten Willen schafft, aus der auswegslosen Lage herauszubrechen.

Master and Commander – Bis ans Ende der Welt

Während der Napoleonischen Kriege liegt der britische Navy-Captain Jack Aubrey mit seinem Dreimaster “Surprise” vor Brasilien auf der Lauer, um ein französisches Kriegsschiff abzufangen, das den britischen Handel stört.

Astronaut

Angus Stewart hat sein Leben lang davon geträumt, Astronaut zu werden. Mit 75 Jahren hat der pensionierte Straßenbauingenieur jedoch seinen Wunsch längst begraben. Plötzlich scheint er doch noch eine Chance zu bekommen.

Schmetterling und Taucherglocke

Jeder, der nach einer längeren Operation aus der Narkose aufgewacht ist, kennt das Gefühl: unzusammenhängende Bilder und Geräusche blitzen kurz auf, dann wird es wieder schwarz vor Augen, man verliert jegliches Raum-Zeitempfinden – bis das Bewusstsein nach und nach zurückkehrt.

Oben (Up)

Ein griesgrämiger, vereinsamter alter Mann, der durch den Einfluss eines naiven, offenherzigen Jungen aus seinem Scheckenhaus herauskommt, stellt geradezu einen Topos in der Literatur und im Film dar. So auch in "Oben".

Die Sprache des Herzens

Weil Regisseur Améris den Standpunkt von Marie als taube Blinde wohl kaum visualisieren konnte, erzählt er „Die Sprache des Herzens“ aus der Sicht von Schwester Marguerite. Dazu setzt er immer wieder Abschnitte aus ihrem (ebenfalls authentischen) Tagebuch ein.

Boyhood

In der Art einer Langzeitdokumentation, jedoch nach einem fiktionalen, selbst verfassten Drehbuch, sollten sich die Darsteller und die Filmemacher für jeweils drei oder vier Drehtage etwa einmal im Jahr treffen.

Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit

Zu seiner Lebenszeit verkaufte Vincent van Gogh ein einziges Bild. Die Kunstwelt und erste Sammlung erkannten den Wert seiner Werke erst 15 Jahre nach seiner Selbsttötung.

Unsere Hitliste