Sonntag, 9 August, 2020

Warum Gender Mainstreaming der Durchschnittsfrau nichts nutzt

"Sind sie etwa gegen die Gleichberechtigung der Frau? Wollen Sie die Frauen an den Herd zurückschicken oder gleich ganz ins Mittelalter?“ – das sind nur zwei der häufigsten Reaktionen, wenn jemand wagt, die neue Staatsreligion Gender zu kritisieren.

Sprache der Verwirrung / Verwirrung der Sprache

Gläubigen Menschen muss es jedes Mal einen Stich ins Herz geben, wenn wieder einmal in den Medien von „Gotteskriegern“ die Rede ist.

Erziehung zur Freundschaftsfähigkeit

Jetzt spürt jeder, wie erfüllend, wie hilfreich und wie nötig es für jeden Menschen als soziales Wesen ist, Freunde zu haben. Es ist ein guter Moment, um darüber nachzudenken, wie man Freunde gewinnt, ja wie man schon Kinder zur Freundschaft befähigen kann.

Ein Gott zum Anfassen

Unsere Gesellschaft ist weithin – um es mit einem prägnanten Ausdruck zu bezeichnen, den Jürgen Habermas auf sich selbst angewandt hat – „religiös unmusikalisch“. Nicht aggressiv anti-religiös, aber nur begrenzt interessiert und allergisch gegen religiöse Konkretion jeder Art.

Leihmutter-Baby-Drama in der Ukraine

Zentrum des internationalen „Leihmutterschafts-Services“ ist die Ukraine. Kommerzielle Leihmutterschaft ist dort legal, die medizinischen Einrichtungen sind gut, die Kosten sind relativ niedrig, und: es gibt viele arme junge Frauen.

Ehe und Familie spiegeln die Würde der Person

Nur wer frei ist, kann sich binden. Ehe und Familie sind die natürliche Schule gelebter freier Bindung von Personen und ihr besonderes Bewährungsfeld.

Wissen ohne Klugheit ist gefährlich

Unsere Studenten waren jedenfalls überzeugt, dass Beschäftigungen, die nicht mit ihrer Arbeit als Ärzte in Zusammenhang standen, Zeitverschwendung seien.

Vaterunser (2)

Aber was ist eigentlich der Name Gottes? Und wer weiß heute noch, was „heilig“ ist, ganz zu schweigen von „Heiligung“?

Kinderlachen, ein Relikt aus der Vergangenheit?

Das Kind gilt als Risikofaktor für die Selbstverwirklichung. Lieber Karriere als Kind. Und wenn Kind, dann muss alles geplant sein.

Spielzeug, Schnickschnack und das Recht auf Langeweile

Ist Langeweile das schlimmste Unglück ist, das einen treffen kann?

Meist gelesen