Samstag, 8 August, 2020

Kinder brauchen Vorbilder (3)

Die Vorbereitung junger Menschen auf ihre zukünftigen Aufgaben in Beruf, Partnerschaft, Familie und Gesellschaft stellt sich in der aktuellen kulturellen Situation als nicht leicht dar. Vorbilder spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Alles nur Gender

Ein Teddybär als Mädchenspielzeug geht gar nicht. Es sollte mindestens ein Traktor sein.

Girls On The Edge (Mädchen am Limit)

Die Mädchen machen ihre Sache gut, so sagten die Leute, mit Blick auf deren schulische Leistungen, aber die Jungen haben große Probleme.

Gespräch mit ihren Kindern über Sexualität im Alter von 2-12

Die Aufklärung eines Kindes über die Geschlechtlichkeit beginnt schon in einem frühen Alter, und als Elternteil sind Sie am besten in der Lage, Ihre eigenen Kinder zu unterrichten. Wir empfehlen einen mehrschichtigen Ansatz, bei dem in jeder Lebensphase altersgerechte Informationen gegeben werden und das Thema im Laufe des Lebens immer wieder aufgegriffen wird.

Charakterbildung durch die Eltern (3)

Unser Artikel möchte Ihnen die Tugenden vorstellen, die für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen besonders bedeutsam sind.

Warum ein klares Nein besser ist als ein unbeschränktes Ja

Die unbeschränkte Vielfalt potentieller Handlungen bei völliger Abwesenheit von Tabus stellt den Menschen auf die härteste aller Proben.

WhatsAppitis?!

„Ich schicke dir eine WhatsApp“. Jeder versteht, was damit gemeint ist. Man geht davon aus, dass jedermann auf dieser Plattform zu Hause ist. Weil das so ist und weil Abermillionen Menschen jeden Tag ihre Finger über die Smartphone-Screens gleiten lassen, hat sich ein neues Krankheitsbild etabliert: die „WhatsAppitis“.

Kardinaltugenden (2): Gerechtigkeit

Von allen Kardinaltugenden ist die Gerechtigkeit die mit Abstand populärste und überzeugendste; man liegt auf jeden Fall richtig, wenn man sie auf den Lippen führt.

Problemkinder brauchen Hilfe

Die bekannte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Christa Meves hat aus ihrer langjährigen Erfahrung und Praxis ein Buch geschrieben, das eine Art Eltern-Leitfaden für Kinder in schwierigen Situationen darstellt.

Die Senioren machen den Unterschied

Senioren haben unendlich viele Talente und Erfahrungen, die sie weitergeben können und ihre Teilhabe an der Gesellschaft bedeutet einen Quantensprung an Lebensqualität für sie selbst und für die Nutznießer ihrer Aktivitäten.

Meist gelesen